Implantologie

Ein Zahnimplantat wird in den Kieferknochen eingesetzt (implantiert) um die Wurzel eines oder mehrerer verloren gegangener Zähne zu ersetzen. Dieses Implantat wird dann im Weiteren mit einer Zahnkrone versorgt, um den oder die verloren gegangenen Zähne zu ersetzen.

Der Einsatzbereich der Implantate ist jedoch noch vielfältiger. Es können einzelne Zähne ersetzt werden oder auch ein zahnloser Kiefers mittels Brückenarbeiten wieder festsitzend versorgt werden, aber auch Prothesen kann ein besserer Halt geben werden.

Wir bieten Ihnen für jede Situation speziell ausgearbeitete Versorgungskonzept mit dem jeweils am besten geeigneten Implantattyp. Um das gewährleisten zu können, verwenden wir Implantate mehrerer namenhafter Implantathersteller (Camlog, Straumann, Nobel Biocare, Dentsply, Bredent und Zimmer).

Unser implantologisches Spektrum umfasst:

  • Wiederaufbau des Kieferknochens vor Implantation
  • 3-D geplante und Schablonengeführte Implantation für schwierige Situationen (Abb.3)
  • Verwendung von Keramikimplantaten bei Titanunverträglichkeiten
  • klinischen Implantatstudien (hier bieten sich oft Vergünstigungen für Teilnehmer einer Studie)

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Mainz MKG - Einzelzahnimplantate

Abb.1

Mainz MKG - Festsitzender Zahnersatz (Brücke) auf 4-6 speziell angeordneten Implantaten am gleichen Tag nach Entfernung der Restzähne eines Kiefers („Teeth in one day“)

Abb.2

Mainz MKG - 3-D geplante und Schablonengeführte Mainz MKG - Implantation für schwierige

Abb.3